Bogat (Kurzfilm)

Familiendrama trifft Gangsterfilm
Ab März 2016 feiert der Kurzfilm Bogat von Valentin Kruse an der Hochschule für Film und Fernsehen in München Premiere.
Nima Conradt in der Rolle des älteren Bruders Radu.

plakat_bogat
Bogat

Vor einigen Jahren verschwand Bogdans älterer Bruder Radu (Nima Conradt), als er sich auf Geschäftsbeziehungen mit einem Münchner Zweig der rumänischen Mafia einließ, spurlos. Seitdem hängt sein Verschwinden wie ein dunkler Schatten über der Familie.

Bogdan ist mittlerweile eng mit Ileana, der einstigen Verlobten seines Bruders, befreundet und nimmt gemeinsam mit ihr Ileanas Freier aus. Zusammen sparen sie auf eine eigene Kneipe. Etwas, das sich Radu auch immer fur Ileana und ihn gewünscht hat.
„Bogat (Kurzfilm)“ weiterlesen

Premiere: „Mit brennender Geduld“ von Antonio Skármeta

Ab Oktober 2015 bin ich am „West Side Theatre“ in Darmstadt in der neuen Produktion der „Compagnie Schattenvögel“ im Stück „Mit brennender Geduld“, nach dem gleichnamigen Roman von Antonio Skármeta und der Verfilmung „Il Postino“ von Michael Radford, zu sehen. Es ist eine Liebesgeschichte, die  mit dem Film „Il Postino“ (Der Briefträger), aus dem  Jahr 1995, mit Philippe Noiret, um die Welt ging. Genauer gesagt: Es ist die Geschichte einer  Verwandlung. Ein einfacher Mann lernt durch die Kraft der Metapher sein Leben anders und vollkommen neu zu erkennen. Und er wird mit der Liebe seins Lebens belohnt.

Weitere Spieltemine auf der Homepage vom West Side Theatre >>

Lichter der Nordstadt – Ein Kassel-Krimi

Vor ausverkauften Rängen hatte am 21. Juni 2015  das Theaterstück „Lichter der Nordstadt“ im „Theater an der Wolfsschlucht“  Premiere (Regie Rene Spitzer).

Pressestimme:
„Das intensive und emphatische Spiel der Darsteller fesselte. Das Stück bot beste Krimiunterhaltung. Man fieberte mit, wie es weiter geht, und hinterfragte die Charaktere.“
…. „Ist dieser Kripobeamte (Nima Conradt glänzt als scheinfreundlicher Widerling) wirklich fähig, das zu tun? Er wirkt doch so smart und freundlich – zumindest in der ersten halben Stunde“ (HNA Kassel Mitte, 22.06.2015)